Samstag, 21. November 2015

Schwangerschaft verheimlichen?

Ich beneide andere Mütter die frei entscheiden können, wann sie Familie und Freunde über die Schwangerschaft informieren wollen.
Bei mir geht das nicht. Selbst Außenstehenden kann ich nichts verheimlichen. Nicht weil ich meine Zunge nicht im Zaum halten könnte, nein, das liegt eher an der riesigen Kugel, die ich bereits seit Schwangerschaftswoche 12 vor mir herschiebe.

Hier mal ein aktuelles Bauchbild:

Babybauch 17. SSW



Ich bin genau bei 16+2 angelangt und Fremde fragen bereits, ob es bald so weit ist. Wer mich kennt und in den anderen Schwangerschaften gesehen hat, schätz eher auf Ostern und liegt damit gar nicht so weit vom errechneten Geburtstermin im Mai entfernt.

Ein bisschen Angst habe ich schon. Wo will der Bauch dieses Mal hin? Es beruhig mich, dass ich noch nichts von einer geplatzten Schwangeren gehört habe. Hoffentlich werde ich nicht die Erste sein.
Wenigstens hat der Bauchzwerg so genug Platz zum turnen. Er bewohnt eben keine Einzimmerwohnung sondern eher ein Loft. Die Frauenärztin hat mich übrigens beruhig bei der 4. Schwangerschaft wäre das nichts Ungewöhnliches. Außerdem sah ich in den drei vorhergehenden Schwangerschaften auch kaum anders aus.

Ich bin stolz auf meinen Bauch und das kleine Wunder, dass darin wohnt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen