Montag, 4. April 2016

Stricken für Kinder

Die Kaisermotte ist jetzt 4 Jahre alt und sie hat letzte Woche ihre erste Puppenmütze gestrickt.
Ich bin so stolz!

Damit sie das schaffte hat sie ein tolles Hilfsmittel vom Osterhasen bekommen. Einen Strickring.

Strickring mit Zubehör


So sieht das gute Teil aus. In ihrem Set waren gleich drei dieser Ringe in unterschiedlichen Größen vorhanden. So dass man damit nicht nur Puppenmützen sondern auch Mützen für Kinder und Erwachsene oder Loopschals, etc. stricken kann.

Kind strickt mit dem Strickring

Der Strickring funktioniert wie eine übergroße Strickliesel. Allerdings wird der Faden nicht direkt verstrickt sondern erst werden die einzelnen Zacken umwickelt und der Faden fixiert. Das macht es (für Kinder) noch einfacher schöne gleichmäßige Ergebnisse zu erzielen.

Anfang der Mütze auf dem Strickring

Da wir den kleinsten Rahmen gewählt haben, sieht man schnell den Fortschritt und die Motivation bleibt hoch.

Puppe mit selbstgestrickter Puppenmütze

Nach zwei Nachmittagen hatte die Kaisermotte ihrer Puppe eine wunderschöne Mütze mit doppeltem Bündchen gestrickt.
Sie plant jetzt schon, sich eine passende Mütze zu stricken. Partnerlook geht immer.

Ich habe vor mir einen der großeren Ringe zu entführen, um endlich einen Loopschal zu stricken. Ich mag die Technik des Strickrings und möchte diese Alternative zum klassischen Stricken gerne ausprobieren.

Jedem, der Strickringe nicht kennt und einen guten Einstieg für den Nachwuchs ins Stricken sucht, kann ich nur wärmstens empfehlen diese Technik auszuprobieren.

(Die Anleitung haben wir aus dem Video von LeoLilie übernommen und sind damit hervorragend zurecht gekommen.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen