Dienstag, 5. April 2016

Tagebuchbloggen - WMDEDGT 04 2016 - Beschaulicher Alltag ohne Stress

Frau Brüllen ruft einmal im Monat zum Tagebuchbloggen auf.
Beinahe hätte ich diese Mal vergessen teilzunehmen, da die letzten Tage so vollgepackt waren, dass ich den Blog etwas vernachlässigt habe. 

Heute war ein sehr ruhiger Tag im Hause Maus. Echter Alltag eben.

7:00 Uhr
Der Wecker klingelt. Ich begrüße den Knuddelkäfer, der sofort munter ist. Nach fünf Minuten im Bad bin ich fertig für den Tag.
Die Haushaltshilfe kommt an und macht den Knuddelkäfer fertig. Ich wecke die Kinder und lege ihnen Anziehsachen heraus.
Während sich die großen Mäusekinder fertig machen, beginnt der Knuddelkäfer mit dem Frühstück. Die Haushalftshilfe bringt die Großen in den Kindergarten und ich frühstücke gemütlich mit dem Kleinsten.


Kind trinkt Milch aus Schüssel

8:30 Uhr
Die Haushaltshilfe ist zurück und räumt und wuselt durch das Haus.
Ich schaue mir mit dem Knuddelkäfer Bilderbücher an.

9:00 Uhr 
Die Werkstatt ruft wegen unserem Bus an. Der Werkstattmeister erwidert auf meine Begrüßung "Schön, dass Sie so pünktlich anrufen!" mit "Ob Sie sich immer noch freuen, wenn unser Gespräch beendet ist?" Das Gespräch geht wirklich länger und die Reparaturkosten werden vierstellig ausfallen, obwohl wir gar nicht alles auf einmal machen lassen werden. Ein Auto ist nun mal teurer Luxus, aber hier auf dem Land geht es nicht ohne.
Ich informiere den Mann und setze auch Oma und Opa telefonisch ins Bild. Da die Reparatur wohl bis Freitag abgeschlossen wird, benötigen wir glücklicherweise keinen Ersatzwagen.

10:00 Uhr
Ich spiele noch etwas mit dem Knuddelkäfer. 
Die Haushaltshilfe hat Wäsche gefaltet und ich sortiere sie in die Schränke.

11:00 Uhr
Die Haushaltshilfe geht mit dem Knuddelkäfer los um die großen Mäusekinder aus dem Kindergarten zu holen.
Ich knete Teig für eine Quiche, brate Gehacktes und bereite die Eimasse vor. Während die Gehacktestorte im Ofen verschwindet, mache ich noch schnell ein Weißbrot fertig. Mittagessen und Abendbrot gesichert.


Gehacktestorte


12:00 Uhr
Alle sind zuhause und fallen hungrig über die Quiche her. Es wird brüderlich geteilt. Ein Kind mag den Belag lieber, ein anderes die Füllung, das nächste ist ganz scharf auf das Gehacktes. Am Ende sind alle satt und glücklich.

13:30 Uhr
Nach Mittagessen und Nachtisch machen der Knuddelkäfer, der Kuschelbär und ich Mittagsschlaf. Die Kaisermotte darf mit der Haushaltshilfe spielen.

15:00 Uhr
Ich stehe auf und löse die Haushaltshilfe ab, die jetzt Feierabend macht.
Die Kaisermotte spielt noch etwas mit ihrer Puppe und ich kann meine Beine auf der Couch hochlegen. Seit dem Wochenende habe ich extreme Wassereinlagerungen und merke noch mehr, dass ich mich schonen muss.

16:00 Uhr 
Die Kaisermotte ist auf der Couch mit ihrer Puppe im Arm eingeschlafen. Auch für sie waren es anstrengende Tage.


Kind schläft auf Couch

Dafür sind der Kuschelbär und der Knuddelkäfer wach. Letztere hat die Windel voll und möchte dringend gewickelt werden. Den Kuschelbär schicke ich in sein Zimmer zum Spielen, damit die kleine Schwester ausschlafen kann.
Der Knuddelkäfer kuschelt mit mir auf dem Sofa und spielt danach relativ leise im Wohnzimmer.

18:00 Uhr
Es gibt Abendbrot. Frisches Weißbrot ist immer der Renner. Jedes Kind isst mindestens zwei Scheiben.


19:00 Uhr
Die großen Kinder machen sich bettfertig, während ich den Knuddelkäfer ins Bett bringe.
Leider muss ich noch mal ein Machtwort sprechen, weil die Großen unten zu laut sind und den Kleinen immer wieder aus dem Schlaf reißen.

20:00 Uhr
Es ist Ruhe im Hause Maus. Alle inklusive dem Hund schlafen. Nur ich bin noch wach und beende diesen Post. 

Heute sind wir alle endlich dazu gekommen zu entspannen und den Stress der letzten Tage hinter uns zu lassen. 

Ich wünsche euch eine wunderbare Woche. Bis zum nächsten Mal - dann vielleicht noch in freudiger Erwartung oder eventuell schon zu sechst.

Weitere Tagebuchbloggende findet ihr direkt bei Frau Brüllen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen