Freitag, 1. April 2016

Unsere Zaubersuppe - Erbsensuppe aus dem Thermomix für 6 Personen

Ich weiß nicht, ob ich es bereits erwähnt habe, aber ich liebe unseren Thermomix.
(Das sage ich, obwohl ich dafür nicht von Vorwerk bezahlt werde.)
Unser Arbeitstier läuft fast täglich und oft sogar mehr als einmal. Er knetet die Teige für meine selbstgebackenen Brote und Kuchen und bereitet oft das oder zumindest einen Teil des Essens zu.

Leider hat der Thermomix ein großes Problem. Er ist eher für Familien mit zwei Kindern ausgelegt, denn viele Rezepte reichen von der Menge her nur für vier Personen. Da wir bald zu sechst sind, bin ich immer froh über Rezepte, mit denen auch mehr Leute satt werden.


Eines dieser Rezepte möchte ich euch heute gerne vorstellen.


Erbsensuppe - für 6 Personen aus dem Thermomix

1000g tiefgekühlte Erbsen
   auftauen lassen,
   in den Varomaeinlegeboden geben (in der Mitte ein Loch lassen)
400g Möhren
   schälen und in grobe Stücke schneiden, 3sec/St5,
   in den Varoma geben (in der Mitte ein Loch lassen)
20g Butter und
2 TL Schnittlauch
   2min/Varoma/St1
1000g Kartoffeln
   schälen und würfeln, in den Mixtopf geben, mit
4 TL Gemüsebrühe,
2 TL Salz,
einer Prise Pfeffer,
1/2 TL Muskat,
1 TL Majoran,
etwas Knoblauch
   würzen und mit
ca. 850g Wasser auffüllen
   Achtung: nur bis zur 2 Liter Marke des Topfes befüllen,
   Topf verschließen, Varoma aufsetzen,
   25min/Varoma/LL/sanft
   Gemüse nach dieser Zeit von innen nach außen umschichten,


4 Bockwürsten oder 8 Wiener Würsten
   in Scheiben schneiden,
   auf die Möhren geben,
   20min/Varoma/LL/sanft,







   die Würstchen, eine Hälfte der Möhren, eine Hälfte der Erbsen und 
   eine Hälfte der Suppe aus dem Mixtopf in einen großen Topf umfüllen,
   restliche Erbsen und Möhren in den Mixtopf geben,


200g Saure Sahne,
2 TL Petersilie
   hinzufügen,
   1min/St10


   das entstandene Püree zum Rest in den Topf geben und gut verrühren.

Die so entstandene Suppe ist nicht nur wirklich schön grün, sie schmeckt auch hervorragend. Sogar meine kleinen Gemüseverweigerer essen sie mit Wonne, obwohl sie wissen und sogar sehen, dass Erbsen, Möhren und Kartoffeln in der Suppe sind.

Heute waren Oma und Opa zum Mittag eingeladen und die Menge hat locker für 4 Erwachsene und 3 kleine Kinder gereicht. Außerdem konnte ich noch eine Portion für Papa Maus abfüllen, die er sich nächste Woche an der Arbeit schmecken lassen kann.

Ich würde mich freuen, wenn ihr dieses Rezept ausprobiert. Es hört sich aufwendiger an als es ist und auch wenn man ca. eine Stunde gut beschäftigt ist, lohnt es sich.

(Das Rezept ist ein leicht abgewandelte Form des Originalrezeptes aus der Rezeptwelt.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen