Montag, 9. Mai 2016

Schwangerschaftsendspurt - Noch 3 Tage bis ET

Die Überwachung beim Frauenarzt ist jetzt so kurz vor dem errechneten Geburtstermin noch engmaschiger. Deshalb stand heute wieder ein CTG und eine Untersuchung an.

Blutdruckmessen

Im Vergleich zu letzter Woche sieht man laut Ärztin eindeutige Fortschritte.
Der Muttermund hat sich noch ein bisschen weiter geöffnet und was mir am wichtigsten war, der Bauchzwerg hat endlich Kontakt zum Becken aufgenommen. D.h. der Kopf ist merklich nach unten ins Becken gerutscht. Somit müsste ich jetzt bei einem Blasensprung auch nicht mehr liegend ins Krankenhaus gebracht werden.
Ich komme meinem Traum von einer Bilderbuchgeburt näher.

Ich hatte das auch bereits vermutet, da ich aktuell sehr mit meiner Blase zu kämpfen habe. Gefühlt muss ich jede halbe Stunde auf die Toilette. Außerdem habe ich vermehrt Sodbrennen. Zum Glück sind ansonsten alle Werte hervorragend und keine weiteren Beschwerden hinzugekommen.

Die Ungeduld bei allen Familienmitgliedern wächst und mit ihr die Vorfreude auf das neue Familienmitglied. 
Wie der kleine Mann wohl aussehen wird? Ob er genauso ruhig wie der Knuddelkäfer oder eher so unruhig wie seine größeren Geschwister sein wird? 
Ich bin so glücklich, dass ich ihn bald in meinen Armen halten darf. Hatte ich vor 2 Wochen noch geteilte Gefühle, bin ich jetzt endgültig bereit. Bald hat das Warten ein Ende.

Der nächste Termin beim Arzt ist am Freitag vereinbart. Wobei wir alle hoffen, dass es dazu nicht mehr kommen wird.
Der Kuschelbär hatte es damals auch so spannend gemacht und ist trotz des geburtsunreifen Befundes drei Tage vor der Geburt am ET geboren. Mal sehen, ob der aktuelle Bauchbewohner auch so pünktlich ist.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen