Sonntag, 22. Mai 2016

Wochenende in Bildern #WiB 21 2016 - Start in die Babyflitterwochen

Dieses Mal ein Wochenende in Bildern aus dem Krankenhaus, nachdem am Freitag der Knuffelhase geboren wurde.

Die Großen Kinder dürfen bei Oma und Opa schlafen und der Knuddelkäfer ist bei Papa Zuhause.

Samstag:


Der Samstag beginnt mit einem kleinen Unfall. Der Kuschelbär hat hat sich beim Parmesan schneiden in den Finger geschnitten. Solche Bilder möchte man in der Früh nicht ins Krankenhaus gesendet bekommen.

Zum Glück ist der Schnitt nicht so tief und am Nachmittag tut es schon fast gar nicht mehr weh.


Papa Maus schickt Bilder vom Wandern. Er hat den Knuddelkäfer in der Rückentrage und testet zusammen mit dem Hund ein paar neue Wanderwege. Das Wetter ist wunderschön und die Aussicht herrlich.


Derweil bekommen wir im Krankenhaus Besuch von Oma und Opa mit den großen Mäusekindern. Sie nutzen die Chance und kuscheln ausgiebig mit dem neuen Geschwisterchen. Schließlich ist das laut Aussage der Kaisermotte soooo süß. Der Kuschelbär wiederholt nur immer wieder, dass er den Knuffelhasen lieb hat.


Nachmittags kommt Papa Maus mit dem Knuddelkäfer zum Kuscheln des neuen Geschwisterchens. Nachdem der Knuddelkäfer gestern noch nicht wirklich begeistert war, ist er heute Feuer und Flamme. Er herzt den Kleinen als ob es nie anders war. 


Abends feiert die Familie bei Oma und Opa ohne mich die Ankunft des Knuffelhasen. Es gibt Variationen vom Grill: Pizza, Bauch und Braten und dazu Nudelsalat. Laut Aussage von Papa Maus war alles sehr lecker.


Ich habe mir derweil die lang ersehnte Knackwurst auf Brötchen schmecken lassen. Nach 40 Wochen Abstinenz ein echter Gaumenschmaus.

Der Knuffelhase war den kompletten Samstag recht unleidlich, da natürlich beim Stillen noch nicht so viel Milch vorhanden war, wie er sich gewünscht hätte.

Sonntag:


Der Sonntag beginnt zum Glück auch im Krankenhaus mit einem hartgekochten Ei für mich.


Vormittags werden wir von der Haushaltshilfe besucht. Ich freue mich wahnsinnig. Nicht nur über die tollen Blumen aus dem Garten.


Nachmittags kommt die komplette Familie zu Besuch. Nur Opa fehlt. Er liegt mit starken Halsschmerzen und Erkältung im Bett. Hoffentlich hat sich bisher keiner angesteckt.

Die Kinder dürfen mit Papa Maus draußen spielen und machen den Spielplatz und den Park unsicher.


Nach dem anstrengenden Besuch schläft der Knuffelhase zumindest ein paar Minuten friedlich. Leider ist das ein seltenes Bild. Mittlerweile ist zwar die Milchbildung voll in Gang gekommen, dafür macht jetzt der Bauch des kleinen Mannes nicht mit.
Helfen tut im Moment nur Dauerstillen und viel Körperkontakt. Gemeinsam werden wir die erste Zeit des Ankommens zusammen mit viel Ruhe und Gelassenheit meistern.

Morgen werden wir hoffentlich entlassen und dürfen endlich in unseren eigenen Rhythmus finden. Ich freue mich wahnsinnig auf Zuhause und dass ich endlich wieder meine komplette Familie um mich haben darf.

Mehr Wochenenden in Bildern findet ihr auf Susannes Blog Geborgen wachsen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen