Dienstag, 19. Juli 2016

Kinderarzt - Impfungen für drei Kinder

Heute war ich mit meinen drei Jungs beim Kinderarzt.

Impfung für Kinder

Letzte Woche mussten wir leider unseren Termin für die Impfung des Kuschelbärs und des Knuddelkäfers wegen Magen-Darm mit Fieber absagen.
Heute waren tatsächlich endlich alle Kinder so weit fit, dass wir die dringend nötigen Impfungen angehen konnten.

Wir sind mit den Impfungen beim Knuddelkäfer total hinterher. Leider war immer irgendjemand in der Familie krank. Seit seiner Geburt gab es kaum Termine in denen niemand krank und mindestens zwei Wochen fieberfrei war. Ich hoffe, dass wir jetzt unser Pechsträhne überwunden haben und endlich alle Impfungen bei allen Familienmitgliedern ohne weitere Verzögerungen durchziehen können.

Die Rotavirus-Impfung, die bisher alle unsere Kinder erhalten haben, darf zeitlich nur in einer sehr engen Frist verabreicht werden. Da der Knuffelhasen alt genug ist, konnten wir bei ihm heute mit der Rotavirus-Impfung beginnen. Das war mir sehr wichtig. Somit konnten wir den Impftermin direkt vor der Schuleinführung des Kuschelbärs nach hinten verschieben. Nicht dass der kleine Kerl zur Schuleinführung krank ist.

Der Kuschelbär wurde als erster geimpft und ging mit gutem Beispiel voran. Mein großer Sohn war so tapfer. Er hat noch nicht einmal gezuckt. Damit ist die sogenannte Schulimpfung erledigt und er mit der Grundimunisierung durch.

Leider hat der Knuddelkäfer die heutige Impfung nicht so gut vertragen. Wie immer. Hatten wir bei den beiden Großen kaum Problem mit Fieber nach Impfungen, schreit der Knuddelkäfer bei jeder Impfung "Hurra". Es gab noch keine Impfung die er nicht mit Fieber quittiert hätte. Er leidet jedes Mal. Zum Glück meist nur einen Tag.
Wir haben heute viel gekuschelt und abends gab es bei fast 39°C ein Zäpfchen, damit er sich gesund schlafen kann. Hoffentlich ist er morgen wieder fit.

Da ich mit vier Kindern gefühlt wöchentlich zum Kinderarzt muss, noch ein Nachtrag zum Kinderarztwechsel. Bisher bin ich mit unserer neuen Ärztin sehr zufrieden. Sie ist sehr nett und wir fühlen uns gut aufgehoben. Das war auch bei unserer letzten Ärztin so. Allerdings mussten wir jedes Mal zwischen ein bis sogar zwei Stunden warten. Das ist in der neuen Praxis zum Glück nicht so. Das Bestellmanagement funktioniert und bisher mussten wir noch nie länger als 10 Minuten warten. Eine echte Erleichtung.

In knapp vier Wochen steht der nächste von unzähligen Kinderarztterminen an. Ich bin gespannt, ob wir im Plan bleiben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen