Sonntag, 17. Juli 2016

Wochenende in Bildern #WiB 29 2016 - Abwechslungsreiches Wochenende

Samstag:

Brot aus dunklem Weizenmehl

Ich habe gestern am späten Abend ein Brot im Topf für heute früh gebacken. Eigentlich sollte es ein Landbrot mit Dinkel werden. Leider merkte ich zu spät, dass mir das Dinkelmehl ausgegangen war. Deshalb kann ich heute vermelden, dass das Rezept auch mit dunklem Weizenmehl schmeckt.


Vulkan von Schleich

Nach dem Frühstück dekorierte ich ein Geschenk für einen Kindergartenfreund des Kuschelbärs, bei dem er heute Nachmittag zum Geburtstag eingeladen ist.

Eisenbahn aus Duplo

Währenddessen baut der Kuschelbär etwas mit Duplo und

Looping Louie mit Kindern

die Kaisermotte und der Knuddelkäfer spielen zusammen Looping Louie. Der Knuddelkäfer weiß noch nicht wirklich was er tun muss. Spaß hatten sie trotzdem.

Anschließend gehen wir alle in den Garten. Papa Maus muss die Hecke schneiden. 

Kind auf Schaukel

Die Kaisermotte schaukelt. Seit ein paar Tagen kann sie das richtig gut und vor allen Dingen hoch. Sie benötigt endlich auch niemanden mehr, der ihr Schwung für den Anfang gibt. 

Baby stillt

Ich stille den Knuffelhasen, während die Großen zu dritt ein Bobby-Car-Rennen machen.

Baby schläft in Schaukel

Danach darf der Kleinste in der Schaukel schlafen und 


ich verpasse unserem Buchsbaum einen Kurzhaarschnitt.


Das Mittagessen fällt heute spartanisch aus. Es gibt Brot und zum Nachtisch Obstsalat mit Joghurt.
Wir sind heute Nachmittag bei meinen Eltern eingeladen. Alte Bekannte kommen zu Besuch und Opa macht Braten vom Grill.


Wir bestaunen den neuen Rasenroboter und vor allem den tollen Rasen.
Die Kinder spielen friedlich und wir können uns ungestört unterhalten.


Abends holt Papa Maus auch den Kuschelbär vom Geburtstag. Er hat einen tollen Nachmittag verlebt.


Wir essen wunderbares Fleisch vom Grill und zuhause dauert es nicht lange bis alle schlafen.

Sonntag:


Der Kuschelbär möchte heute Morgen unbedingt spazieren gehen. Er hat bemerkt, dass wir die Pokemon-Go-App auf den Handys haben und möchte ein paar Pokemon fangen gehen.


Hier bei uns auf dem Land gibt es eher weniger Pokemons, dafür aber viele echte Tiere. Wir zählen Gänse und


die Kinder jagen ein entlaufenes Huhn.


Ich freue mich wahnsinnig über diesen Schnappschuss. Es ist so toll eine große Familie zu haben. Meine Mäuse, ich liebe euch alle so sehr. Vielen Dank für die schönen gemeinsamen Stunden.


Oma und Opa bringen uns Reste des Essens. Die Kinder lassen sich Spaghetti schmecken und wir bekommen Braten und


den besten Mohnkuchen zum Nachtisch.


Nachmittags gibt es Nektarinen und Eierplätzchen zur Stärkung,



damit die Großen genug Kraft für die Besteigung des Kirchturms haben. Der Kuschelbär gibt in der Hälfte auf, die Höhe macht ihm "Bange". Das hat er bestimmt von mir.


Da der Knuffelhase in seiner Hängematte schläft,


kann ich schnell den Bastelschrank mit dem neuen Schubladen-Ordner ausstatten und aufräumen.


Ich muss wieder für den Knuddelkäfer malen. Er bringt mir immer die Maltafel und ich muss mich anstrengen, damit er raten kann, was ich darstellen will. Obwohl ich sehr abstrakt zeichne, schafft er es fast immer.
Noch jemand das Tier auf dem Bild erkannt?

Nach dem Abendbrot mit überbackenem Toast und dem abendlichem Ins-Bett-bringen-Marathon, schreibe ich diesen Post und jetzt lege ich meine Beine ein bisschen vor dem Fernseher hoch.

Nächste Woche stehen ein paar Arzttermine an, deshalb arbeitet Papa Maus von zuhause. Drückt uns die Daumen, dass alles glatt geht.

Mehr Wochenenden in Bildern findet ihr auf Susannes Blog Geborgen wachsen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen