Montag, 26. September 2016

Klitzekleine Beißerchen

Seit ich Kinder habe ist es als ob die Zeit im Zeitraffer abläuft.

Babys erster Zahn


Gefühlt ist die Geburt des Knuffelhasen erst ein paar Tage her. In Wirklichkeit bereichert er bereits seit 4 Monaten unsere Familie.

In dieser Zeit hat er 2,5 kg zugenommen und ist um fast 10 cm gewachsen. Diese körperlichen Veränderungen sind für jeden augenscheinlich.
Viel bemerkenswerter ist hingegen seine geistige Entwicklung. Von einem völlig hilflosen Wesen, dass erst in dieser Welt ankommen musste, ist er zu einem motorisch sehr fitten und aufgeweckt in diese Welt schauenden Baby geworden.

Passend zu seiner flotten Entwicklung hat unser Jüngster am Freitag seinen ersten und heute bereits seinen zweiten Zahn bekommen.
Genau wie seine drei Geschwister blitzte zuerst der untere rechte Schneidezahn durchs Zahnfleisch, kurz gefolgt vom linken.
Anders ist jedoch der Zeitpunkt: Beim Kuschelbär und dem Knuddelkäfer mussten wir 6 Monate auf diesen Augenblick warten. Die Kaisermotte war einen Monat schneller. Mit gerade einmal 4 Monaten hält der Knuffelhase aktuell den Rekord.

Beim 4. Kind scheint die Zeit noch schneller zu vergehen. Ich war noch nicht darauf gefasst dieses wunderschöne zahnlose Lächeln zum letzten Mal zu sehen. Ich wiegte mich in trügerischer Sicherheit. Die Ankündigung der Kinderärztin letzten Montag, dass sich eventuell bald ein erster Zahn Bahn brechen wird, tat ich mit einem Lächeln ab.

Jedoch musste ich als Mama schon oft lernen, dass mit Kindern wenig bis gar nichts nach meinem gewünschten Zeitplan läuft. So auch diese Mal. Zum Glück bin ich das nach mehr als 6 Jahren gewohnt und jetzt erfreuen wir uns eben am nicht mehr zahnlosen aber trotzdem wunderschönen Lächeln des Knuffelhasen. Mit klitzekleinen schneeweißen Beißerchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen