Donnerstag, 29. September 2016

Schulgeschichten - Brotbüchse

Daran, dass der Kuschelbär sein Frühstück in der Schule meistens nicht aufisst, haben wir uns nach 1,5 Monaten gewöhnt.

Brotbüchse

Eine gut gefüllte Brotbüchse überreicht zu bekommen ist somit nichts besonderes. 
Dass allerdings mittags mehr in der Brotbüchse ist als am Morgen, das hatten wir heute zum erste Mal.

Seine Banknachbarin hatte Brot mit Leberwurst dabei und hat den Kuschelbär gebeten es aufzuessen. Die erste Hälfte hat er in der Schule geschafft, die zweite nicht mehr. Deshalb wanderte sie in seiner Brotbüchse zu uns nach Hause. 

Wenigstens lebt ihre Mutter in dem Glauben, dass ihr Kind immer schon aufisst. Ich werde ihr diese Illusion nicht rauben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen