Montag, 28. November 2016

Fast pünktlich zum fertigen Adventskranz

Gestern hatte ich mich im Wochenende in Bildern noch über den nicht geschmückten Adventskranz lustig gemacht. Heute haben wir diese erste Weihnachtsdekorationsbaustelle beseitigt.

Adventskranz mit LED-Kerzen

Gemeinsam mit den Kindern habe ich den diesjährigen Adventskranz geschmückt.


Letztes Jahr hatten wir einfach den noch recht gut erhaltenen frischen Kranz vom Vorjahr wieder auf den Tisch gestellt. Sehr zum Leidwesen meiner Mutter.

Deshalb gibt es ab diesem Jahr einen künstlichen Weihnachtskranz, den ich ohne Bedenken von Oma jedes Jahr wieder verwenden darf. Außerdem ist das gute Stück beleuchtet. So kommt die Glitzerdekoration viel besser zur Geltung. Die Kinder lieben jegliche Weihnachtsdekoration eher üppig und ich bin froh, dass der Kranz nur begrenzt Platz hat.

Außerdem sind wir von echten Kerzen auf LED-Kerzen umgestiegen. Bisher waren unsere Kerzen am Ende der Adventszeit meist nur minimal abgebrannt. Ich war es einfach leid, immer damit beschäftigt zu sein eins der Kinder auf die brennenden Kerzen hinzuweisen und ließ sie meist komplett aus. Mit den künstlichen Kerzen schaffe ich mir wieder mehr Gelassenheit.

Obwohl unser Kranz etwas an Natürlichkeit vermissen lässt, finde ich ihn wunderschön. Unter dem ganzen Glitzer sieht sowieso niemand, ob es sich um frische selbstgebundene Zweige handelt. Er ist so oder so ein echtes Unikat und vor allem gemeinsam und mit viel Liebe geschmückt.

Langsam kommt auch bei mir die richtige Vorweihnachtsstimmung auf und ich freue mich auf die vielen weiteren Highlights in dieser Zeit.
Morgen steht als zweiter Punkt das Schmücken des Weihnachtsbaums auf dem Programm. Ich bin schon sehr gespannt wie die neuen Kugeln am Baum wirken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen