Dienstag, 15. November 2016

So lecker wie vom Bäcker - Mein Sauerteigbrot

Wie bereits hinlänglich bekannt lieben die Kinder Weißbrot
Unser Standardweißbrot habe ich mittlerweile mehr als 100 Mal gebacken. Sogar im Halbschlaf kann ich den Teig zusammenrühren und ein genießbares Brot backen.

Trotzdem tut Abwechselung auf dem Brettchen immer mal wieder gut. In letzter Zeit gab es vermehrt Topfbrote in den verschiedensten Varianten und ich habe klammheimlich den Kindern Dinkel- und sogar Roggenmehl untergeschoben. Eher unter den Teig geknetet.

Brot mit Sauerteig selber backen

Durch die positiven Rückmeldungen in Form von "bekomme ich noch eine Scheibe" beflügelt, kam das Angebot einer Bekannten gerade recht. Sie hatte etwas Sauerteigstarter übrig und wollte mir ihren Schatz gerne überlassen.

Vor einigen Jahren habe ich bereits mehr oder weniger erfolgreich mit einem selbstgezüchteten Sauerteig experimentiert. Damals war die Teigherstellung ziemlich aufwändig und mein Brot fand im Familienverbund nicht wirklich Liebhaber. Deshalb habe ich das Sauerteigbrotbacken zwischenzeitlich aufgegeben.

Mit einem neuen Rezept und viel Elan startete ich erneut mit dem Experiment selbstgebackenes Sauerteigmischbrot. Da das Ergebnis wirklich gut geworden ist möchte ich gerne mein Rezept mit euch teilen:

30:70-Mischbrot mit Sauerteig (ergibt ca. ein Drei-Pfund-Brot):

Das Rezept wird von mir im Thermomix* geknetet. Man kann es natürlich auch per Hand oder mit jeder anderen geeigneten Küchenmaschine kneten. 

50g Anstellgut (direkt aus dem Kühlschrank),
280g Wasser,
250g Roggenmehl 1150
   verrühren

Sauerteig selber herstellen

   mindestens 12 Stunden (besser 16 Stunden) an einem warmen Ort gehen lassen,


   50g des Sauerteiges in ein geschlossenes Gefäß abfüllen
   (als Anstellgut für das nächste Brot in den Kühlschrank stellen),

   Waage des Thermomix anschalten,
restlichen Sauerteig
   in den Mixtopf geben mit
Roggenmehl 1150 
   bis auf 550g auffüllen,


400g Wasser,
2 TL Salz
   hinzufügen, 30sec/Teigstufe verrühren,


800g Weizenmehl
   hinzufügen, 3min/Teigstufe zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten,


   den Teig auf eine bemehlte Unterlage geben,
   

   rundwirken und


   abgedeckt ca. 30 min gehen lassen,


   Teig längswirken und auf ein backpapierbelegtes Backblech geben,


   abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 3 Stunden gehen lassen,
   der Teig sollte sich fast verdoppelt haben,
   Ofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen,


   einschneiden und bei fallender Temperatur backen,
   dabei am Anfang etwas Wasser in den Garraum sprühen

   10 min bei 250°C,
   15 min bei 220°C,
   35 min bei 170°C  


Das Brot hat eine tolle Kruste und eine feinporige Krume. Nicht nur wir Erwachsenen waren begeistert, auch die Kinder haben sich einige Scheiben schmecken lassen.

Der Vorteil eines Mischbrotes mit Sauerteig liegt vor allem in seiner langen Haltbarkeit. Auch nach einigen Tagen ist das Brot noch saftig und schmeckt wunderbar aromatisch.

Sauerteigbrot

Wir haben dieses Brot jetzt bereits einige Male gebacken und ich bin immer wieder fasziniert, welchen Trieb der Sauerteig entwickelt. Das Brot war bisher immer sehr lecker und sogar die Kinder lieben diese Brot als Abwechslung neben ihrem Weißbrot. Experiment Sauerteig 2.0 gelungen.

Ich wünsche euch gutes Gelingen beim Nachbacken und guten Appetit.


* Ein Hinweis zur Benutzung des Thermomix: Der Teig enthält mehr als 750g Mehl und sollte aus diesem Grund laut Thermomix-Handbuch nicht auf einmal verarbeitet werden. Ich persönlich gehe das Risiko ein und bisher läuft mein TM31 ohne Probleme. Ich übernehme natürlich keinerlei Gewährleistung. Es ist eure Entscheidung, wie viel Mehl ihr im Thermomix verarbeitet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen