Sonntag, 4. Dezember 2016

Wochenende in Bildern #WiB 49 2016 - Krippenspiel und eisige Temperaturen

Dieses Wochenende stand das Krippenspiel des Kindergartens an. Außerdem haben wir gebastelt und die vorweihnachtliche Ruhe genossen.

Samstag:



Der Tag beginnt mal wieder zu früh. Vor dem Fenster sieht es schon sehr eisig aus und


auf dem Tisch ist ein bisschen Weihnachtszauber eingezogen. Weihnachtssterne gibt es bei mir immer nur zur Weihnachtszeit. Jedes Jahr kaufe ich einen und jedes Jahr schaffe ich es nicht ihn länger am Leben zu erhalten.


Nach dem Frühstück probiert die Kaisermotte ein neues Kostüm an. Ich kaufe gerne antizyklisch. Dieses Mal konnte ich mir ein Schnäppchen für das nächste Halloween sichern. Die kleine Hexe ist sehr begeistert und jedes Familienmitglied darf sich mit ihrem Hexenhut fotografieren lassen.


Nach dem frühen Tagesbeginn habe ich noch sehr viel Zeit bis zum Mittag. Deshalb kann ich entspannt mit den Kindern zusammen einige Leckereien vorbereiten.
Der Knuddelkäfer hilft mir beim Nachtisch. Er schlägt beziehungsweise schüttelt mit viel Freude die Schlagsahne.


Der Kuschelbär bereitet die Schinken-Hack-Röllchen vor.


Und ich hole einen wunderbaren Olaf aus dem Ofen.


Wir essen sehr früh, damit der Knuddelkäfer noch schnell schlafen kann. 


Für Nachtisch ist trotzdem immer Zeit.
Gestern ist mir die Dose mit den selbstgemachten Schokokeksen heruntergefallen, deshalb gibt es heute Blumenerdedessert. Die schönen Stempelmotive sieht man leider nicht mehr, aber zumindest konnten sie so noch einem guten Zweck dienen.


Nachmittags steht das Krippenspiel des Kindergartens in der hiesigen Kirche an. Die Kaisermotte darf die Maria spielen und ist mächtig stolz.
Sie ist gar nicht aufgeregt und macht ihre Sache wunderbar. Ich bin so stolz.


Anschließend wärmen wir uns bei Keksen und


Milchschaum auf. Oma und Opa sind da und wir lassen es uns gut gehen.
Es gibt einiges zu besprechen und wie immer, wenn man in Ruhe reden will, sind die Kinder wie Kletten.


Zum Abendbrot zeigt der Knuddelkäfer Oma, wie gut er bereits sein Brot schmieren kann. Natürlich nicht ohne vorher mit dem Messer riesige Krater in den Frischkäse zu bohren und das Messer abzulecken.

Da die Kinder keinen beziehungsweise nur einen kurzen Mittagsschlaf hatten, geht es abends zügig ins Bett.

Sonntag:


Der Tag beginnt mit glücklichen Eiern und


glücklichen Kindern.


Heute ist nichts weiter geplant, also basteln wir Fensterbilder. Die Idee dazu stammt von Carola von Frische Brise. Allerdings habe ich die Motive ohne Vorlage aufgezeichnet und am Ende die Folie zusammengekappt, so dass die Fensterbilder eher wie laminiert wirken und keine Abdrücke an der Scheibe hinterlassen.


Während die Kinder die Maus schauen, bereits ich Gyros in Metaxasoße vor. Das richtige Essen zum Aufwärmen von innen bei diesen Außentemperaturen.


Während wie Mittagsschlaf machen geht Papa Maus mit den beiden Großen spazieren. Gut eingemummelt lässt es sich gut aushalten. Die Kinder spielen ausgiebig auf gefrorenen Pfützen und bewundern die gefrorene Natur.



Zum Aufwärmen gibt es Kakao mit Schlagsahne.


Den restlichen Nachmittag verbringen wir bei Brett- und


Bewegungsspielen.


Nach einem herzhaften Abendbrot geht es für alle nach dem Sandmann ins Bett. Tatsächlich ist es schnell ruhig. Nur der Knuffelhase möchte noch mal kuscheln.

Nächste Woche steht außer dem lange herbeigesehnten Besuch des Nikolaus nichts auf dem Plan.

Mehr Wochenenden in Bildern findet ihr auf Susannes Blog geborgen Wachsen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen