Sonntag, 29. Januar 2017

Wochenende in Bildern #WiB 05 2017 - Rodeln und Familienzeit

Seit gestern hat Papa Maus Urlaub und wir genießen die gemeinsame Zeit.

Samstag:

Overnight Oats


Ich möchte mir wieder wunderbare Overnight Oats gönnen. Gestern wollten die Kinder lieber Brot essen und ich hatte ein Glas ganz für mich. Heute kann ich gar nicht so schnell schauen, wie sich die drei das Glas untereinander aufteilen und aufessen. Haferflocken können meinen Kindern also auch schmecken. Die nächsten Gläser (auch für Schule und Kindergarten) sind bereits bestellt.


Deshalb gibt es für mich heute Landbrot. Auch lecker.


Nach dem Frühstück räumen die Großen ihre Zimmer auf. Die Kleinen spielen in der Küche, ...


damit ich in Ruhe meinen Rosinenschneckenkuchen vorbereiten kann.


Als alles erledigt ist, packen wir uns dick ein und gehen zum ersten Mal alle gemeinsam Schlitten fahren. Obwohl es nur knapp unter dem Gefrierpunkt ist, weht ein eisiger Wind. Die Kinder haben in sekundenschnelle rote Bäckchen. Die Fettcreme verhindert schlimmeres. Der Knuffelhase verschläft dick eingemummelt im Fellsack fast den kompletten Ausflug.


Glücklich und hungrig kommen wir nach Hause. Ich wärme schnell Linsensuppe auf und zum Nachtisch gibt es Eis für alle.


Bei uns wird mittags immer gelesen. Heute wechselt sich Papa Maus mit dem Kuschelbär und der Kaisermotte ab. Der Knuffelhase turnt nebenan im Gitterbett und schläft bei dem beruhigendem Gemurmel schnell ein.


Der Mittagsschlaf dauert heute bei den Kindern länger. Da die Kinder den Kaffee verschlafen haben, gibt es Rosinenschnecken zum Abendbrot. Der Vorteil an der Kuchenform ist, dass alle Schnecken fluffig weich sind und keinen harten Rand haben. So lecker.


Außerdem probieren wir den Zoodles-Schneider aus und kreieren hübsche Frischkäse-Möhren-Brote.


Nach dem Abendessen puzzeln die Kinder gefühlt stundenlang gemeinsam. Wer so lange Mittagsschlaf macht, kann abends nicht müde sein. Erst spät am Abend kehrt Ruhe im Haus ein.

Sonntag:


Guten Morgen, Sonntag.


Nach dem ausgiebigen Frühstück, komme ich endlich dazu die Weihnachtsdekoration wegzuräumen. Auch der Weihnachtsbaum, der seit Wochen so schöne Beleuchtung zaubert, wird abgeschmückt und später auf dem Dachboden verschwinden.


Anschließend widme ich mich einer Mütze des Kuschelbärs, die den Kampf mit dem Klettverschluss verloren hat. Nach einer gründlichen Rasur und dem Festnähen der Bommel ist sie wie neu.


Die Zeit vergeht wie im Flug. Papa Maus bereitet mit mir das Mittagessen vor.


Während der Thermomix kocht, puzzele ich mit dem Knuddelkäfer. Das heißt, ich reiche Teile an und er puzzelt, während ich zuschaue.


Das Mittagessen ist wieder extrem lecker geworden. Wobei die Kinder die Soße nicht mögen und sich der Knuddelkäfer mit Reis zufrieden gibt.
Beim Obstnachtisch langen alle kräftig zu und keiner muss hungrig aufstehen.


Wie immer ist der Knuffelhase nachmittags als erster munter. Ich stehe gemeinsam mit ihm auf und nach einer kurzen Stillmahlzeit bereite ich diesen Post vor.


Nach und nach werden alle Familienmitglieder munter. Wir verräumen alle Weihnachtskartons auf den Dachboden. Der Weihnachtsbaum sträubt sich ein bisschen, aber wir schaffen auch ihn nach oben. Plötzlich haben wir wieder viel Platz im Wohnzimmer. Sogar ein bisschen zu viel und vor allen Dingen zu wenig Licht. Eine neue Lampe muss her.


Die Kinder gönnen sich in der Zeit einen Fruchtsaft-Slush. Das wird mich wohl immer an unseren tollen Italienurlaub erinnern.


Nach ein bisschen Lesen und Puzzeln ist es schon wieder Abendbrotzeit. Zum Brot macht ich ein bisschen Suppe mit Eierstich. Zum Nachtisch gibt es noch ein paar Rosinenschnecken von gestern.

Eislaterne

Papa Maus hat heute noch ein paar wunderschöne Eislaternen enthüllt. Abends entfalten sie ihren magischen Scham in unserm Garten.

Alle sind sehr glücklich nach diesem tollen Wochenende. Ziemlich zügig verschwinden die Kinder in ihre Betten und wir haben Zeit um unsere Füße hochzulegen.

Nächste Woche steht ein Elterngespräch in der Schule an und ich bin sehr auf die Fortschritte des Kuschelbärs gespannt. Außerdem wird der Kuschelbär am Dienstag 7 Jahre alt und wir feiern zwei Mal. Zuerst mit seinen Schulfreunden und dann mit den Familienfreunden.

Mehr Wochenenden in Bildern findet ihr auf Susannes Blog geborgen Wachsen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen