Sonntag, 5. Februar 2017

Tagebuchbloggen - WMDEDGT 02 2017 - Kuscheln und Kurieren

Frau Brüllen ruft einmal im Monat zum Tagebuchbloggen auf. Ich bin wieder dabei.

1 Uhr
Der Knuffelhase benötigt Aufwerksamkeit. Die Nase läuft und der Bauch ist leer.

3 Uhr
Wieder laufende Nase und Hunger.

5 Uhr
Na, Sie wissen schon. Leider muss der Knuffelhase wieder schlimm Husten und verschluckt sich. Meine Seite vom Bett ist nicht zu retten. Ich werfe ein paar Tücher auf die nasse Stelle und lege mich anders herum.

7 Uhr
Jetzt Nase bei Kind und mir. Außerdem muss ich vor dem Stillen auf die Toilette und drücke dem verdatterten Papa Maus den Knuffelhasen in den Arm. 

Tulpen in der Vase

Beim Marsch über den Flur sehe ich Licht in der Wohnstube und entdecke die beiden großen Kinder beim Fernsehschauen. Ich streiche die sonntägliche Maus, dafür dürfen sie im Moment weiterschauen und ich darf wieder in mein Bett.
Nach dem Stillen bleiben Papa Maus und ich noch ein bisschen liegen.

9 Uhr
Papa Maus hat das Frühstück fertig. In nicht einmal fünf Minuten ist alles vertilgt und die Kinder verteilen sich in den einzelnen Zimmern zum Spielen und Kuscheln. Ich begebe mich auf die Couch und leide leise.

11 Uhr
Alle Kinder sind wieder in der Wohnstube. Papa Maus liest vor und puzzelt. Ich muss nur zuschauen und den Knuffelhasen beschäftigen, der in der Zwischenzeit nach weiteren Hustenanfällen auch noch sich und sein Laufgitter angespuckt hat.

12 Uhr
Zeit fürs Mittagessen. Wir müssen nur die Hackbällchen vom gestrigen Geburtstag aufwärmen. Zum Nachtisch gibt es Äpfel und Nashis, die heute zwar sehr saftig aber eher geschmacklos daherkommen.

13 Uhr
Alle verschwinden ins Bett. Papa Maus liest den Großen vor, ich muss nur den Knuffelhasen einschläfern. Leichter gesagt als getan. Als der Kleinste endlich schläft, kann ich nicht mehr einschlafen. Genervt stehe ich wieder auf.

15 Uhr
Ich nutze die gewonnene Zeit um sowohl das Wochenende in Bildern als auch diesen Text vorzubereiten.

17 Uhr
Nach und nach wachen alle Familienmitglieder auf und kommen zu mir in die Wohnstube. 

Viel passiert heute nicht mehr. Wir werden gemeinsam spielen, lesen und Abendbrot essen.
Außerdem muss ich den vom Knuffelhasen verursachten Wäscheberg in der Waschküche abarbeiten und den Gulasch für morgen im Slowcooker ansetzen. 
Ich hoffe morgen geht es mir wieder besser und wir können die Ferienwoche ausgiebig genießen.

Mehr Bilder vom heutigen Tag gibt es beim später beim Wochenende in Bildern.

Weitere Tagebuchbloggende findet ihr direkt bei Frau Brüllen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen