Mittwoch, 12. Juli 2017

12 von 12 - 07 2017 - Ferienalltag

Heute ist wieder der 12. des Monats und ich lasse euch gerne an zwölf Bildern unseres Tages teilhaben.

Der Tag beginnt entspannt mit Quatschfotos im Bett.


Zum Frühstück genehmige ich mir Salami in groß und klein.


Es soll regnen, deshalb suche ich die Regenjacken raus und wir machen uns auf zum morgenlichen Spaziergang. Früher als die Kinder noch nicht im Kindergarten waren, haben wir jeden Tag so begonnen.


Am Spielplatz angekommen stellen wir uns unter und spielen mit Seifenblasen. Die Spielgeräte sind leider zu nass. Die gute Stimmung wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Auf dem Heimweg entschließen sich die Kinder heute einen Kuchen zu backen und Oma und Opa zum Kaffee einzuladen.


Zuhause angekommen beginnen wir direkt mit dem Teig. Der Kuschelbär und die Kaisermotte helfen fleißig mit.


Währenddessen isst der Knuddelkäfer die restlichen selbstgemachten Chips von gestern Abend.


Nachdem der Kuchen im Ofen ist, beginne ich mit dem Vorbereiten des Mittagessens. Dieses farbenfrohe Allerlei wird die Paprikasoße für die Nudeln.


Der Knuffelhase bekommt seine Nudeln heute in Ringen. Er ist sehr begeistert von der Soße und isst eine große Portion. Ich muss allerdings zugeben, dass er zur Zeit fast alles gerne isst.


Nach dem Mittagessen lasse ich mir von den beiden Großen das neue Buch vorlesen. Anschließend lese ich dem Knuddelkäfer noch sein aktuelles Lieblingsbuch vor. 

Der Mittagsschlaf muss heute kürzer ausfallen, schließlich bekommen wir Gäste.


Oma und Opa bringen überraschend noch den Lieblingsonkel der Kinder mit. Wir machen uns einen tollen Nachmittag mit leckerem Kuchen und tollen Gesprächen.


Es ist spät geworden. Es gibt ein schnelles Abendbrot mit gegrillten Würstchen.


Zum Abschluss des Tages übt der Kuschelbär das 1x1 mit seinen selbstgeschriebenen Aufgabenkarten.

Bei den nächsten 12 von 12 nehme ich euch mit auf die Schuleinführung der Kaisermotte. Dann haben wir zwei Schulkinder. Die Zeit vergeht tatsächlich im Flug.

Mehr 12 von 12 findet ihr auf Caros Blog Draußen nur Kännchen.

Kommentare:

  1. Die selbstgebastelten Rechenkarten sind eine schöne Idee, da hätte mein Sohn sicher auch Spaß daran (auch wenn wir zum Glück schon die Tage bis zu den Schulferien zählen, also vielleicht ein bisschen später!) Liebe Grüße, Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Svenja,

      Vielen Dank für deinen Kommentar.

      Solche "Rechenkarten" sind schnell und günstig erstellt und genau auf die aktuellen Unterrichtsinhalte anpassbar. Unser Sohn übt wirklich sehr gerne damit (obwohl er Ferien hat) und ich glaube das ist die Hauptsache.
      Es freut mich, wenn die Idee auch etwas für euch ist.

      Genießt eure baldigen Ferien.

      Viele Grüße
      Mama Maus

      Löschen