Sonntag, 9. Juli 2017

Wochenende in Bildern #WiB 28 2017 - Ein-Kind-Wochenende

Dieses Wochenende haben wir als Ein-Kind-Familie verbracht und uns richtig entspannt. Okay, das eher weniger, aber wir haben viel geschafft.

Samstag:


Der Tag beginnt mit Cornflakes für alle.
Also für alle die Zuhause sind. Die drei großen Kinder sind dieses Wochenende bei Oma und Opa und machen Urlaub.


Der Knuffelhase spielt im Hochstuhl während wir den Tag planen. Die Zeit ohne Kinder will effektiv genutzt werden.


Papa Maus möchte die Hecke schneiden und ich kann ihm nicht helfen, deshalb mache ich mit dem Knuffelhasen im Kinderwagen einen schönen Spaziergang. Die frische Luft tut uns beiden gut.
So kalt wie es auf dem Bild aussieht war es gar nicht. Die Sonne kam immer wieder durch die Wolkenlücken und es waren auch am frühen Vormittag fast 30°C.


Am Wegesrand blühen zur Zeit überall Ackerwinden und ich liebe diese Blumen. Ich genieße die freie Zeit und lasse die Gedanken kreisen.


Wir kommen auch wieder am wilden Erdbeerfeld vorbei. Dort duftet es immer so herrlich.


Papa Maus hat derweil die Schubkarre in einen Busch verwandelt. Die Hecke hat er natürlich auch wunderschön geschnitten.


Ich greife ebenfalls beherzt zur Heckenschere und stutze unsere Buchsbaumkugel.


Zum Mittagessen gibt es Kartoffelsuppe von gestern. Wir müssen uns beeilen, weil gleich Opa mit dem Hänger kommt.
Er und Papa Maus fahren auf den Grünschnitt den Heckenabschnitt entsorgen. Auf dem Rückweg holen sie Baumaterial für den zukünftigen Kellerboden. Ich mache derweil mit dem Knuffelhasen Mittagsschlaf.


Ich wache gerade rechtzeitig auf um Papa Maus mit dem Abladen der Spaltklinker zu helfen. Wir brauchen den kompletten restlichen Tag.


Zum Abendessen gönne ich mir frisch gemachten Joghurt. Den hatte ich im Urlaub richtig vermisst. So schön frisch.

Um 19 Uhr bringt Papa Maus den Knuffelhasen ins Bett. Er ist ziemlich geschafft vom Tag und folgt unserem Jüngsten ziemlich bald. Deshalb sitze ich um kurz nach 19 Uhr alleine auf dem Sofa und weiß nicht so recht, wie ich den Restabend nutzen soll.


Was macht ich, wenn ich abends zwar körperlich aber geistig noch nicht so richtig fertig bin? Genau, ich lese mich in organisatorische Dinge ein und fülle Formular aus.
Endlich ist auch der Kopf müde und ich verschwinde kurz vor 23 Uhr ins Bett.

Sonntag:


Der Tag beginnt ohne Eier. Dafür mit Schokocremebrötchen mit Banane. Das ist mindestens genauso gut.


Wir sind immer noch im Aufräummodus und leeren endgültig die Koffer.


Der Knuffelhase schaut und zu und beschäftigt sich selbst.


Zwischendurch bekommen wir immer wieder schöne Fotos von den Kindern bei Oma und Opa.
Sie haben wirklich zwei tolle Tage.


Heute gibt es Nudel-Fisch-Auflauf und ich freue mich sehr.


So ein leckeres Essen.


Nach dem Mittagsschlaf spielt der Knuffelhase mit seinem aktuellen Lieblingsspiel. Er kann mittlerweile die Tonstecker ganz alleine wechseln und tanzt zu den einzelnen Melodien. (Keine Werbung an der Stelle. Das Gerät haben wir selbst bezahlt und leider ist es auch nicht mehr käuflich zu erwerben.)


Zum Abendbrot gibt es die Reste vom Mittagessen und ja, der Auflauf schmeckt aufgewärmt noch besser. Zum Nachtisch lassen wir uns Plattpfirsiche schmecken. Wobei Papa Maus schon beim Anblick der behaarten Schale Gänsehaut bekommt.

Anschließend holt Papa Maus die Großen und den Hund von Oma und Opa ab. Die Kinder haben alle Husten und ich hoffe, sie werden nicht ernsthaft krank.

Ich freue mich auf eine tolle weitere Ferienwoche.

Mehr Wochenenden in Bildern findet ihr auf Susannes Blog geborgen Wachsen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen