Donnerstag, 11. Dezember 2014

Wie beim Italiener: Pizzateig auf Vorrat

Letztes Jahr habe ich viel mit Sauerteug experimentiert und dabei viel über die Brotherstellung gelernt. Leider mögen die Kinder weder Graubrot noch Körnerbrot und so backe ich zur Zeit meistens Hefeteige aus Weizenmehl. Diese allerdings in allen erdenklichen Varianten.

Pizzateig nach drei Tagen gehen im Kühlschrank

Ein besonderer Hefeteig ist unser Lieblingspizzateig.



Er wird mit wenig Hefe zubereitet und muss dafür mindestens 12 Stunden im Kühlschrank gehen. Er kann dort aber auch tagelang auf seinen Einsatz warten und wird mit jedem Tag aromatischer. Der Duft des Teiges lässt nach einigen Tagen so etwas wie einen Sauerteig erahnen.

Ich liebe das und mache den Teig oft in doppelter Menge auf Vorrat. Er ereignet sich nicht nur als Pizzateig sondern auch für Brötchen oder beispielsweise Bratwürste im Schlafrock.

Pizzateig auf Vorrat - Rezept für den Thermomix, ausreichend für 1 Blech Pizza mit dickem Boden:
250 g Wasser,
1/4P. Trockenhefe,
450 g Mehl,
2 gestrichene TL Salz 5min/teigst,
in eine geschlossene Schüssel in den Kühlschrank stellen und mindestens 12h gehen lassen.

Pizzateig nach drei Tagen gehen im Kühlschrank

So sieht der Tag nach drei Tagen im Kühlschrank aus. Man kann förmlich sehen, wie die Hefebakterien gearbeitet haben.

Nach dem Formen und vor dem eigentlichen Backen sollte sich der Teig, wenn möglich, ca. 30 Minuten akklimatisieren dürfen. Ein Portion reicht für ein Blech Pizza mit einem etwas dickeren Boden.
Kleiner Tipp für Pizza: Noch knuspriger wird der Teig, wenn man ihn vor dem Belegen kurz nur mit Öl bestrichen vorbackt.

Viel Spaß beim Nachbacken.

Weitere gelingsichere Lieblingsrezepte findet ihr auf meiner Übersichtsseite.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen