Donnerstag, 26. November 2015

Weihnachtliche Resteverwertung

Eigentlich darf man es keinem erzählen, aber wir haben jetzt Ende November immer noch Schokoladenweihnachtsmänner vom letzten Jahr. So essen möchte die natürlich keiner mehr.

Zwieback mit Schokopudding

Bei uns kommt es öfter vor, dass Schokolade alt wird. Falls das bei euch auch mal passieren sollte, habe ich hier das ideale Resteverwertungsrezept für euch:



Schokoladenpudding aus Schokolade -

100g Schokolade (entweder der übrig gebliebene Weihnachtsmann oder eine Schokoladentafel mit Geschmack nach Wahl),
40g Stärke,
25g Zucker und
500g Milch

Die Zubereitung klappt sowohl im Thermomix als auch in der Microwelle in einem geeigneten Gefäss (beispielsweise der Tupperware MicroPlus Kanne).

Thermomix:
Schokolade 10sec/Turbo mit Spatel nach unten schieben,
restliche Zutaten zugeben und 6,5min/100º/st2

Microwelle:
Schokolade grob kleinbrechen und mit den restlichen Zutaten in die Kanne geben, ohne Deckel 6,5min bei 600W kochen, dabei alle 1,5 bis 2 Minuten kurz umrühren

Tipp:
je nach Schokoladensorte muss man eventuell die Zucker- oder Stärkemenge ein klein wenig anpassen um das perfekte Ergebnis zu erhalten

Je nach Schokoladensorte schmeckt der Pudding immer etwas anders, aber immer hervorragend. Da kann jeder Tütenpudding einpacken.
Er wird bei uns klassisch zum Dessert oder auch mit kleingebröseltem Zwieback als süßes Mittagessen genossen.

Wenn ich das Bild oben sehe, bekomme ich schon wieder Hunger. Mal sehen, ob ich noch einen Schokoladenrest auftreiben kann...

Viel Spaß beim Nachkochen.

Weitere gelingsichere Lieblingsrezepte findet ihr auf meiner Übersichtsseite.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen