Mittwoch, 23. Dezember 2015

Raffinierte Lebkuchen-Weihnachtsbaumanhänger

Letztes Jahr haben die Kinder das Lebkuchenhaus-Selbstbauset geliebt. Deshalb wollte ich diese Jahr selbst Lebkuchen backen und ein Haus basteln. Da wir allerdings dank Oma und Opa vom Nikolaus wieder ein Selbstbauset bekommen haben, hatte ich die Idee schon aufs nächste Jahr verschoben.

Dank einem Post von Carola von Frische Briese bin ich kurz vor Heiligabend auf ihr Rezept für Weihnachtsbaumanhänger aufmerksam geworden. Jetzt hatte ich doch einen Grund endlich mal Lebkuchen zu backen.

Heute war es so weit.
Das Rezept lässt sich leicht umsetzen und die großen Mäusekinder konnten gut beim Ausrollen, Ausstechen und Bonbon auspacken mithelfen.

Ungebackene Lebkuchen auf dem Backblech
Ungebackene Lebkuchenanhänger


Fertige Lebkuchen auf dem Backblech
Gebackene Lebkuchenanhänger mit zerlaufener Bonbonmasse


Selbstgemachte Lebkuchenanhänger an Plätzchentüte
Lebkuchen als Geschenkeanhänger

Selbstgebackene Lebkuchen am Weihnachtsbaum
Lebkuchenanhänger am Weihnachtsbaum


Das Resultat lässt sich wirklich sehen. Wir nutzen die Anhänger sowohl am Weihnachtsbaum als auch als Geschenkanhänger.
Allerdings habe ich die Anhänger hinten mit Klarsichtfolie bezogen, da sie leider bei Raumtemperatur klebrig sind und ansonsten Flecken hinterlassen würden.

Ein wirklich tolles Rezept und nächstens Jahr werde ich dann endlich versuchen ein selbstgebackenes Lebkuchenhaus aus diesem Teig zu kreieren. Auch wenn ich zugeben muss, dass der Einzige, der die Lebkuchen mit Wonne verspeist der Kuschelbär ist. Für alle anderen steht der dekorative Wert an erster Stelle - schließlich sie sind die Anhänger atemberaubend schön.

Viele Spaß beim Nachmachen.

Weitere gelingsichere Lieblingsrezepte findet ihr auf meiner Übersichtsseite.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen