Donnerstag, 28. April 2016

Grün und gut - Unser Spinatrisotto aus dem Thermomix

Die Mäusekinder lieber Spinat in allen Varianten. Als Beilage zu Eiern oder Gehacktesklößchen, als schnelle Nudelsoße oder im Auflauf.

Bisher hatte ich noch kein Rezept, bei dem Reis von Spinat begleitet wird, deshalb habe ich heute unser Standardrisottorezept abgewandelt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Nicht nur, weil der Reis eine wunderbare Konsistenz hat, sondern vor allem weil alle Kinder einen Nachschlag verlangt haben.

Risotto mit Spinat

Spinatrisotto aus dem Thermomix:

30g Parmesan
   10sec/st10, umfüllen
1 EL Schnittlauch,
30g Olivenöl
   3min/100°/st1
   in der Zwischenzeit
1 Paket Tiefkühlspinat
   3 min in der Mikrowelle bei 900W antauen lassen und grob zerkleinern

Spinat und Parmesan

250g Risottoreis
   zum heißen Öl hinzufügen,
   3min/100°/LL/st1

Risottoreis anschwitzen

600g Wasser,
1 EL Gemüsebrühe,
Muskat und
den aufgetauten Spinat
   hinzufügen,
   5sec/LL/st2,
   25min/100°/LL/sanftrühren
   anstelle des Messbechers, den Garaufsatz als Spritzschutz aufsetzen

Spinatrisotto

30g Butter
   mit dem Spatel unterheben

Risotto mit Spinat und Parmesan

   den geriebenen Parmesan nach Wunsch auf dem Teller unter das Risotto heben

Das Risotto ist schnell gemacht und schmeckt sehr lecker. Bei uns fällt die Menge des verwendeten Parmesans je nach Kind sehr unterschiedlich aus. Der Kuschelbär geht eher exzessiv mit dem Käse um, wohingegen die Kaisermotte lieber ganz darauf verzichtet.

Ich hoffe euch schmeckt diese leckere Spinat-Reis-Variante genauso gut wie uns und würde mich wie immer über Kommentare und Anregungen freuen.

Viel Spaß beim Nachkochen.

Weitere gelingsichere Lieblingsrezepte findet ihr auf meiner Übersichtsseite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen